• Nichts ist so beständig wie der Wandel

    Jetzt anmelden →

    mit Christel Müller, Martina Frey und Andrea Zangger Winker (Gasterzählerin) ¦ Herbstserie

    Wandel ist eine Konstante des Lebens. Herbst - Winter - Frühling - Sommer, so kennen wir den Wandel der Natur. Manchmal lösen Veränderungen Unbehagen aus und manchmal wird ­Neuem lustvoll begegnet. Wir alle haben damit dieses Jahr Erfahrungen gesammelt.

    Auch die Menschen in den Märchen wünschen sich Veränderung und haben gleichzeitig Angst vor dem Unbekannten - wie beispielsweise die Beutelratte, die sich verwandeln will. Oder es passiert Überraschendes; so geschehen als ein Sultan durch einen Blick in eine Wasserschale eine ganz neue Welt entdeckte.

    Um uns und unsere Gäste zu schützen, setzen wir folgende Massnamen um: 

    • Pro Abend empfangen wir maximal 30 Zuhörer*innen. 
    • Mit der online Anmeldung oder für Spontanbesucher*innen vor Ort an erheben wir Ihre Kontakten. 
    • Die Abstände werden gewahrt. 
    • Jeder zweite Sitzplatz wird frei gelassen und zwischen den Reihen hat es grosszügig Platz. 
    • Ab dem Betreten des Paulusheims besteht Maskenpflicht; auch während dem Märchenerzählen. 
    • Die Erzählerinnen tragen während dem Erzählen keine Maske. 
    • Bitte bringen Sie das Eintrittsgeld (20.-) wenn möglich passend mit um die Verweildauer an der Kasse zu minimieren. 
    • Unter diesen Umständen können wir leider weder Getränke (Umtrunk) noch Knabbereien anbieten. 

    Anreise Paulusheim

    Rabatt für Kultur-Legi möglich.

  • Datum

    29.10.2020
  • Zeit

    19:30–21:00
  • Preis

    SFr. 20.00
  • Ort

    Moosmattstrasse 4, 6005 Luzern, Schweiz — Paulusheim Luzern, Dachsaal
  • Auf der Bühne

    • Christel Müller
    • Martina Frey
    • Andrea Zangger Winker
  • Anmeldung

    Jetzt anmelden →

Zur Übersicht